Arbeitsplatz Erde BLOG
Stipendiat werden
49.015681°, 8.389678°
Tags: | Comments Off

Zusammentreffen

An der Hochschule Karlsruhe gibt es eine Vorlesung, die allen Studierenden offen steht und in der Technik und Medien für Presse, Funk und Fernsehen in Grundzügen behandelt werden. Im Praxisteil wurde im nachfolgenden Beispiel ein HDTV-Film gedreht, der im lokalen Fernsehen (BadenTV), aber auch bei YouTube zu sehen ist. Hintergrund der Vorlesung ist die Vermittlung von Medienkompetenz. Denn gerade auch für Ingenieurinnen und Ingenieure wird es immer wichtiger ihre Produkte, Verfahren oder

Abläufe externen oder internen Kunden anschaulich näher zu bringen. Im Labor stehen die neuesten Technologien zur Umsetzung der Ideen zur Verfügung.

Einmal selbst eine Profikamera in die Hand nehmen und drauflos filmen – dieser Gedanke lies uns nicht los, als wir von der Vorlesung „Trimediale Produktion“ an der Hochschule Karlsruhe hörten. Neugierig geworden besuchten wir wöchentlich die dreistündige Veranstaltung, bei der uns in lockerer Atmosphäre anhand vieler Beispiele die grundlegenden Kenntnisse rund um das Filmen vermittelt wurden, u.a. der Aufbau der Kamera, verschiedene Aufnahme- und Interviewtechniken und worauf man alles so achten muss, wenn man filmt. Letzteres wurde uns umso mehr bewusst, als wir unseren eigenen Film zum Thema Geocaching – eine moderne Art der Schnitzeljagd mit GPS – umsetzten.

GarminFundort LogbucheintragUnsere gelaufene Route auf Karte

Mit unserem Film wollten wir das immer stärker aufkommende, unterhaltsame Phänomen um die versteckten Plastikdosen einem breiten Publikum näher bringen. Schnell merkten wir, wie wichtig dabei eine detaillierte Planung ist. Wir schrieben ein Drehbuch und planten akribisch jede Szene bevor wir sie umsetzten. Das Filmen und der Umgang mit Interviewpartnern hat uns sehr viel Freude bereitet und es sind unzählige witzige Szenen und Pannen entstanden. Gerne denken wir an die arbeitsintensive, aber sehr spaßige Zeit zurück und können es nur jedem weiter empfehlen. Schaut euch das Ergebnis doch auch einmal an:

Kommentare sind geschlossen.